Leseverbot

 

 

Die Liebe zum geschriebenen Wort war immer da – noch vor dem sehnsüchtig erwarteten  Erlernen der ersten Buchstaben, dann endlich das Lesen der ersten Sätze, das erste Buch, das man immer wieder las und dem noch viele Bücher folgten. Die traurigsten Kinderaugen, die man sich vorstellen konnte als es kam – dieses grausame Leseverbot wenn man etwas angestellt hatte. Die pure Leidenschaft zum Text stand seit jeher im Mittelpunkt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s